Freitag, 17. August 2018

Hello again...!


Nun war mein Blog seit fast drei Monaten offline und ich habe versucht ein wenig Blogger- Gefühl auf mein Social- Media - Seite zu bringen. Aber ich muss zugeben, das ist einfach nicht dasselbe.
Das Schreiben macht dort einfach keinen Spaß und letztendlich hält man sich doch recht kurz und das Blogger- Gefühl will dabei nicht so recht aufkommen.
Da die ganzen Facebook- Seiten nun auch nicht so ganz DSGVO- Konform sind, habe ich mir gedacht, dann kann ich auch meinen Blog wieder aktivieren ;) So unkonform kann er dann auch nicht sein!
Ich freue mich auf jeden Fall hier demnächst wieder meine kreativen Werke mit euch zu teilen und von euch zu lesen.
Zu meinem Wiedereinstieg habe ich euch ein Hoodiekleid aus dem Klimperklein - Buch mitgebracht. Wer mir auf FB folgt hat es schon gesehen und weiß, dass der Stoff aus der aktuellen Herbst- Winter - Kollektion von Jolijou ist.
Verziert habe ich den Hoodie mit SnapPap an den Taschen und an der Schulter.
Die kleine Kirschen- Applikation passte farblich so perfekt, dass sie es auch noch auf das Kleid geschafft hat.


Die Kordel ist übrigens nicht komplett durch den Kragen gezogen, sondern nur als "Deko" hinter den Ösen in den Kragen genäht. So ist er auch kletter- und spielsicher für Kinder.


Das tolle bei allen Stoffen von Swafing finde ich, dass es zu jeden Designs die passenden Bündchen oder Unistoffe gibt. So entfällt das lästige Suchen nach halbwegs passenden Kombi- Materialien.


Schnitt: Hoodiekleid: aus Klimperklein! Von Pauline Dohmen 
Stoffe: My way by jolijou petrol/ Bündchen & Uni-Jersey - Swafing

*Werbung*
*Die Stoffe wurde mir von Swafing zur Verfügung gestellt*
*Verlinkt bei: Freutag*

Dienstag, 22. Mai 2018

"Kurzes Schwarzes" zum Blogger- bye bye


Hallo ihr Lieben!!
Ich melde mich noch mal, bevor ich hier zum 25.5. die Segel streiche. :(
Ja, auch ich werde meinen Blog erst mal auf "privat" schalten, das heißt, dass er für alle (außer mir) erst mal nicht mehr sichtbar sein wird.
Hoffentlich wird es nur eine kurze Bloggerpause werden, aber dieser ganze DSGVO - Kram ist für mich hier bei Blogger erst mal nicht umsetzbar.
Man liest natürlich auch recht viel, über die "bösen" Abmahnanwälte die ab dem 25. ihr Unwesen treiben und horrende hohe Strafgelder einfordern, wenn irgend etwas nicht der neuen Datenschutzgrundverordnung entspricht. Dieses Treiben werde ich mir nun erst mal offline mit ein bisschen Abstand anschauen.
Aber vielleicht wird Blogger auch noch tätig und setzt hier einiges um, damit das Bloggen hier auch DSGVO- konform wird. Aber das steht alles noch in den Sternen!

Aber nun genug darüber, was ich euch nämlich heute zeigen möchte ist mein neues, kleines schwarzes.... Top, das beim Designnähen für Der Ponyhof entstanden ist.
Schwarz war nie so meine Farbe, aber als ich mir vor einiger Zeit ein schwarzes Kleid genäht habe, was ihr auch HIER auf meinem Blog sehen könnt, bin ich auf den Geschmack gekommen.
Mittlerweile gehört es zu meinen Lieblingskleidern, weil man es so schön zu allem kombinieren kann. Da darf es dann auch mal eine bunte Jacke sein, wie in diesem Fall.

In den Schnitt des Tops habe ich mich schon verliebt, als ich mir die Fashion Style gekauft habe- mich aber nie so richtig ran getraut.



Meist fehlt auch einfach die Zeit um etwas "aufwendigeres" zu nähen. Dann wird es doch nur ein Basic- Schnitt der ggf. etwas abgeändert wird.
Aber dieses Mal habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und es in Angriff genommen.
Der original Schnitt hat ein Futter, das ich allerdings weglassen wollte- da ich es im Sommer meist schöner finde, wenn Kleidung luftig ist.
Also hieß es, erst mal die Anleitung studieren und planen, wie der Schnitt ohne Futter umgesetzt werden kann.
Wie es bei allen Dingen ist- wenn man einmal weiß wie es geht, ist es ganz einfach ;)
Wer auch mit dem Gedanken spielt, dieses Top zu nähen sollte allerdings dringend die Saumlänge an seinen Körper anpassen. Ich habe es bereits um 5 cm verlängert, aber ich finde es hätten auch 10 cm oder mehr sein können.


Auf diesen Fotos sieht man dann auch womit ich das Top kombiniert habe.
Den Rock habe ich schon länger und er ist einer meiner Lieblingsröcke.
Genäht ist er aus einem bedruckten Stretch- Jeans und der Schnitt ist aus der Ottobre woman.
Da der Schlitz  vorne aber beim Laufen oder Sitzen sehr weit aufklappt habe ich ihn bis zur Kante an der sich die Stoffe überlappen, zusammengenäht.



Macht es gut,
und hoffentlich bis bald,
eure Elke

*Der Stoff für das Top wurde mir von Der Ponyhof zum Vernähen eines Designbeispiels zur Verfügung gestellt.*

*Werbung*

Schnitte:
Top: Fashion Style 6/ 2015
Rock: Ottobre woman 5/2016 Rock Herringbone
Stoff vom Top: "Der Ponyhof"

*Verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge

Dienstag, 15. Mai 2018

Mein aktuelles Häkelprojekt: Espadrilles- Sandalen häkeln


Im Frühling und Sommer liebe ich es draußen im Garten zu häkeln- schon allein, weil den ganzen Nähkram rauszuschleppen extrem viel Arbeit ist! ;)
In den letzten warmen Tagen habe ich ein neues Häkelprojekt angefangen und zwar Espadrilles- Sandalen.
Die Sohlen dazu hatte ich schon letztes Jahr gekauft- aber da war ich mir noch nicht sicher ob es gehäkelte oder genähte Schuhe werden sollten.
Nun sind es Häkelschuhe geworden- bzw. bisher ist erst einer fertig!
Das Muster vorne habe ich in einem Häkelbuch gefunden und an meinen Fuß angepasst, die Ferse (die man hier leider nicht sehen kann) habe ich aus der Anleitung von Häkel- Espadrilles aus der Fashion Style 06/2015.
Das schöne dabei ist, dass man sich mustermäßig einfach austoben kann. Mein DIY- Tipp ist: einfach drauf los häkeln- ab und zu am Fuß anpassen und einfach mal "neue" Muster ausprobieren.

Ich werden dann demnächst mal schauen ob die Sandalen auch alltagstauglich sind...

Habt einen schönen Tag,
bis bald
Elke

Verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge, Liebste Maschen

Dienstag, 8. Mai 2018

Eine Mini-Designerin und wie aus einem Shirt ein Kleid wird


Meine Große liebt es immer noch von mir benäht zu werden- das Schönste ist auch, dass sie mittlerweile vorm Stoffregal steht und sich genau überlegt, welcher Stoff denn für sie zum Kleidungsstück verarbeitet werden soll.
Hier hat sie sich z.B. den Chevron - Stoff (von Lillestoff) ausgesucht, den ich wirklich schon Ewigkeiten zu Hause liegen habe und nie so recht wusste was daraus werden sollte.
Da ich die Passform von den Klimperklein- Schnitten so toll finde, ist es ein schmales Shirt aus dem Buch: "Klimperklein", mit verkürzten Ärmeln, geworden.
Den Rockteil habe ich selber aus zwei rechteckig geschnittenen Stoffstreifen genäht, die ich vorher noch zusammen gerafft habe.


Zum Glück habe ich aber ansonsten bei der Gestaltung noch recht freie Hand, so ist auf dem Oberteil noch eine Applikation hinzu gekommen- die auch noch zum neuen Sandspielzeug passt! ;)


Der Rockteil hätte ruhig noch etwas länger sein können, aber sie trägt es zur Zeit sowieso zur Jeans.

Nun hat unsere Große zumindest schon mal ein Sommer- Teilchen im Schrank ;)
Wieso müssen Kinder eigentlich immer so verdammt schnell wachsen?!



Habt eine schöne Woche!
Eure Elke

Verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge, Lillestoff

Freitag, 20. April 2018

Shabby- Tisch selbst gemacht


Heute zeige ich euch mal- ganz untypisch- aber auch absolut Handmade by Elke- einen Flohmarktfund im neuen Kleid.
Dieser Tisch im Chippendale - Stil stand schon einige Zeit bei uns im Wohnzimmer- allerdings in der typisch braunen hochglanzlackierten Farbe- die ich nicht so passend fand.
Nun habe ich es endlich, bei dem schönen Wetter geschafft ihn im Garten abzuschleifen, mit Kreidefarbe anzustreichen, noch mal nachzuschleifen und anschließend mit Wachs zu behandeln.


Das Wohnzimmer wirkt sofort ganz anders mit dem überarbeiteten Tisch- jetzt fehlt nur noch die dazu passende Couch ;)
... aber erst wenn die Kinder größer sind!!

Habt einen schönen Tag,
eure Elke


Verlinkt bei: Freutag

Dienstag, 17. April 2018

Kinder- Blouson aus Daisy Chain


Bevor ich meinen Blog hier womöglich schließen muss, wegen der neuen Datenschutz- Grundverordnung, möchte ich euch noch eine Blouson- Jacke zeigen, die ich schon vor einiger Zeit für unsere Große genäht habe. Getragen hat sie die Jacke zu ihrem Einschulkleid---> HIER und obwohl beide Stoffe recht farbenfroh sind und Muster haben, sah es zusammen richtig toll aus.
Der Stoff ist ein Jacquard-Jersey mit einem Design von Jolijou, dass ich in dieser Farbe hier noch gar nicht gezeigt habe.
Der Stoff ist nich zu dick- so, dass man daraus gut eine Jacke für den Frühling oder Sommer nähen kann.


Ich finde ja, dass dieser pinke Farbton so richtig schön "knallt" ;)
Die Kombi mit dem hellblauen Bündchenstoff und den passenden hellblauen Covernähten sorgt für ein wenig neutralen Ausgleich.
Eine ähnliche Jacke habe ich übrigens für mich aus dem dunkelblauen Daisy Chain genäht- findet ihr HIER im Blog.


So, dann hoffe ich mal, dass ich hier noch länger über meine Hobbys berichten darf- ich würde das Bloggen doch schon sehr vermissen. Leider kann man wichtige Einstellungen- um Datenschutz- konform zu sein- hier bei blogger nicht selber vornehmen.
Ich hoffe dann mal darauf, dass es von blogger noch angeglichen wird. Ansonsten bin ich hier leider zum 25. Mai nicht mehr zu finden.
Und dabei wird mein Blog doch am 26. Mai 5 Jahre alt!! :(
Zudem finde ich es so schade, dass damit viele kreative Blogs verschwinden würden- die ich so gerne lese.
Aber wie heißt es so schön?! Abwarten und Tee trinken...
Ok, vielleicht auch ein kühles Sommergetränk ... mit Zitronenscheibe... Minzblättchen dazu... und draußen in der warmen Sonne... während die bei Blogger eine Lösung finden ;)


Habt einen schönen Tag ihr Lieben,
und bis bald!
Eure
Elke


Schnitt: Bomberjacke- Cool Bomber; Ottobre kids 3/2016
Stoff: Daisy Chain- pink; von Jolijou

*Dieser Post enthält Werbung *

*Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge*

Dienstag, 10. April 2018

Poncho für unsere Große


Den Poncho für unseren Zwerg habe ich hier auf dem Blog ja schon gezeigt- aber bei Größe 98 sollte noch nicht Ende sein und so gibt es bei Frlein Faden nun auch seit einiger Zeit das Schnittmuster für die großen Geschwister ;)
Erst war ich mir gar nicht sicher, ob der Schnitt nicht zu "niedlich" für unsere Große ist, aber sie fand den Schnitt schön- einzige Bedingung: ohne die Zipfelkapuze.
Und ich muss sagen, so wirkt der Poncho auch schon ganz anders.
Zudem habe ich ihn dieses Mal aus Alpenfleece mit einem Jersey- Futter genäht und dient dann eher als "Pullover" und nicht wie bei dem kleinen Bruder als Jacke.


Bei der Zusammenstellung hat meine Tochter mitgeholfen- Glitzer-Bündchen, pinke Glitzerkordel, pinke Perlmutt-Knöpfe und den blau-pinken Futterstoff. Den Pferdestoff hatte sie sich vor einiger Zeit schon auf einem Stoffmarkt ausgesucht und er fand nun seinen Einsatz!
Echt toll mittlerweile gemeinsam zu überlegen, wie ein Kleidungsstück aussehen soll. Meine Tochter zieht ihn auch wahnsinnig gerne an!!


Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

* Dieser Post enthält Werbung*