Dienstag, 2. Oktober 2018

Darf´s ein bisschen Farbe sein?!


Achtung!
Dieses Outfit knallt so richtig vor Farbe & Muster.
Mittlerweile trage ich den Rock und den Cardigan gar nicht mehr zusammen- für mich ist es dann doch etwas zu viel- wobei es farblich sogar passt und man die beiden Designs sehr gut kombinieren kann.
In das Design "Flowers for my mum" habe ich mich auf Anhieb verliebt- und auch genau in dieser Farbkombi mit dem schwarzen Hintergrund.
Meist habe ich auch schon konkrete Ideen wenn ich mir die Stoffe zum Designnähen aussuche- aber bei dem Köper hatte ich keinen blassen Schimmer.
Nähe ich doch mittlerweile fast ausschließlich dehnbare Stoffe- aber ganz zuversichtlich habe ich ihn dann trotzdem mal auf meine "Wunschliste" geschrieben.
Zudem war ich wirklich überrascht, als er bei mir ankam, dass er auch dehnbar ist- das hatte ich bei der Beschreibung total übersehen.
Von der Qualität war ich also erst mal überzeugt, jetzt fehlte nur noch eine passende Idee.
Der Stoff schrie bei mir direkt nach einem Rock!
Es ist dann der Rock Fjóla von Rabaukowitsch geworden, an dem mir auf Anhieb die Knopfleiste sehr gut gefiel- die es auch noch als etwas einfachere Variante, als "Fake-Knopfleiste", im Ebook gibt.
Aber hier habe ich mich dann sogar an die "echte" Knopfleiste gewagt.


Auch die Paspeln, die man optional an den Taschen und anderen Nähten anbringen kann, mussten mit dran.
Zu nähen ist der Rock mit allem drum und dran schon etwas aufwändiger- aber halt auch was Besonderes.
Kombiniert habe ich den Rock mit einem Rolli-Shirt aus der Ottobre Family und einem Cardigan nach einem Schnitt von Lillesol und Pelle.

Habt einen schönen Tag,
eure Elke


Stoffe & Schnitte:

Rock: "Flowers for my mum by jolijou", Breitcord "Magnus"- Fjóla von Rabaukowitsch
Cardigan: "My way by jolijou" - Cardigan No. 29 von Lillesol und Pelle
Rollie- Shirt: Jaro grau/ Swafing - Ponytrail, Ottobre family 7/17

*Die Stoffe wurden mir von Swafing zur Verfügung gestellt*
*Werbung*

Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Dienstag, 11. September 2018

I want to ride my bike...


Hach ist das goldig diese "alten" Fotos von unserem Kleinen zu sehen. Es ist noch gar nicht so lange her und doch bedeutet ein Jahr eine riesengroße Veränderung für die kleinen Zwerge!
Was er alles gelernt hat in der Zeit- und Fahrzeuge stehen bei ihm immer noch an erster Stelle... gleich nach der Mama ;)
Aber sein Rädchen, das er von seiner Schwester "geerbt" hat ist sein ständiger Begleiter. Es wird von ihm auch viel mehr genutzt als von der großen Schwester. Daher passt das Design von Jolijou "Ride my bike" einfach perfekt zu ihm.
Diesen Hoodie, nach einem Schnitt von FinnLeys, habe ich so geliebt an ihm- aber leider passt er ihm auch schon nicht mehr.



Da der Stoff selber, durch das Grau, eher dezent wirkt, habe ich bei den Bündchen einen farbigen Kontrast in blau gewählt.

Habt einen schönen Tag,
eure Elke


*Werbung*
*Die Stoffe wurden mir von Swafing zur Verfügung gestellt*
*Verlinkt bei: Creadienstag, HOThttps://handmadeontuesday.blogspot.com*

Donnerstag, 6. September 2018

Ich nähe uni!


Hallo ihr Lieben,
wie ihr der Überschrift schon entnehmen konntet komme ich heute etwas dezenter daher.
Als ich mit dem Nähen begonnen habe, wäre mir nie in den Sinn gekommen mir etwas unifarbenes zu nähen. Es sollte schließlich etwas Besonderes sein, etwas, das man genau so nicht kaufen konnte.
Aber mit der Zeit hat sich diese Sichtweise etwas gewandelt und heute freue ich mich auch mal - wie hier- einen Unistoff zu einem tollen Sommerkleid zu vernähen.
Der Stoff ist ein Modaljersey in einem leichten rosé Farbton und den Schnitt habe ich aus einer Ottobre woman.
Das Besondere an diesem Schnitt ist, dass der Halsausschnitt vorne anhand eines Beleges besonders dezent verarbeitet wird und das Kleid hinten einen Wasserfall- Ausschnitt hat.


Diesen Schnitt habe ich gleich noch ein zweites Mal vor unserem Sommerurlaub genäht - ebenfalls aus einem Modaljersey - in einem hellen Grünton.
Die Kleider habe ich im Urlaub gerne getragen- hier auf den Fotos z.B. in Colmar / Frankreich.
Die Stadt ist einfach wunderschön mit ihren vielen Fachwerkhäusern, den Blumen, der Lauch- welche die Stadt durchfließt und ihr den Namen "La Petit Venise" verliehen hat.
Wer mal dort in der Nähe ist- ein Besuch lohnt sich in jedem Fall- vor allem auch wegen der leckeren Flammkuchen!
Nun aber genug über Frankreich geschwärmt- was meint ihr- ein unifarbenes Outfit kann auch was hermachen, oder?
Was näht ihr lieber- uni oder darf es auch mal ein Stoff mit Muster sein?

Ich wünsche euch einen schönen Tag,
eure Elke


* Verlinkt bei: Du für dich am Donnerstag*Lillestoff*

Dienstag, 28. August 2018

Swafing-Hausmesse- Stoff und mein erstes Schnittmuster aus der La maison Victor




Zur Zeit ist wieder die Swafing- Hausmesse und wer da ein wenig involviert ist, weiß auch, dass dazu jedes Mal besondere Designs entworfen werden, die es dort für Fachhändler zu ordern gibt.
Der Stoff meines Cardigans ist von Jolijou designt worden und ist der Modal- Sweat Ikat Imperial den es auch noch in einer anderen Farbzusammenstellung gibt.
Das Schnittmuster dazu habe ich aus einer alten, meiner bisher einzigen, La maison Victor genäht. Es ist der Cardigan Hope mit Fledermausärmeln den ich schon gaaaaanz lange nähen wollte.
Die La maison Victor finde ich immer wieder interessant im Zeitschriftenkiosk durchzublättern, aber oft sind mir zu wenige Schnittmuster darin, die ich auch nähen würde.


Passende Bündchen zu meinem Cardigan gibt es natürlich auch von Swafing. Ich hatte sie auch noch in einem rosaton passend zum Stoff, aber ich habe mich dann doch für die dezente Variante mit blauen Bündchen entschieden.

Wer sich jetzt schon die ganze Zeit fragt: "Ok, Cardigan hin oder her- aber was -bitte schön - ist das für eine rote Rakete?!"
Hihi, sieht ganz schön schnittig aus, der Flitzer von meinem Mann, oder?
Das ist ein Velomobil und eigentlich ein "verpacktes" Liegefahrrad und hier noch ganz neu und ohne Kratzer!
Ich finde es ist auch ganz schön fotogen und macht sich hier ganz gut in Kombi mit meinem Cardigan, oder? ;).



Im Swafing- Blog findet ihr auch die anderen Designerstoffe der Hausmesse- und zwar HIER.

Habt einen schönen Tag,
eure Elke


Schnittmuster: Cardigan Hope / La maison Victor Sept.-Okt. 2015
Stoffe: Modal- Sweat Ikat Imperial by Jolijou / Bündchen / Swafing

*Die Stoffe wurden mir von Swafing zur Verfügung gestellt*

*Werbung*

*Verlinkt bei: Creadienstag, HOT

Freitag, 17. August 2018

Hello again...!


Nun war mein Blog seit fast drei Monaten offline und ich habe versucht ein wenig Blogger- Gefühl auf meine Social- Media - Seite zu bringen. Aber ich muss zugeben, das ist einfach nicht dasselbe.
Das Schreiben macht dort einfach keinen Spaß und letztendlich hält man sich doch recht kurz und das Blogger- Gefühl will dabei nicht so recht aufkommen.
Da die ganzen Facebook- Seiten nun auch nicht so ganz DSGVO- Konform sind, habe ich mir gedacht, dann kann ich auch meinen Blog wieder aktivieren ;) So unkonform kann er dann auch nicht sein!
Ich freue mich auf jeden Fall hier demnächst wieder meine kreativen Werke mit euch zu teilen und von euch zu lesen.
Zu meinem Wiedereinstieg habe ich euch ein Hoodiekleid aus dem Klimperklein - Buch mitgebracht. Wer mir auf FB folgt hat es schon gesehen und weiß, dass der Stoff aus der aktuellen Herbst- Winter - Kollektion von Jolijou ist.
Verziert habe ich den Hoodie mit SnapPap an den Taschen und an der Schulter.
Die kleine Kirschen- Applikation passte farblich so perfekt, dass sie es auch noch auf das Kleid geschafft hat.


Die Kordel ist übrigens nicht komplett durch den Kragen gezogen, sondern nur als "Deko" hinter den Ösen in den Kragen genäht. So ist er auch kletter- und spielsicher für Kinder.


Das tolle bei allen Stoffen von Swafing finde ich, dass es zu jeden Designs die passenden Bündchen oder Unistoffe gibt. So entfällt das lästige Suchen nach halbwegs passenden Kombi- Materialien.


Schnitt: Hoodiekleid: aus Klimperklein! Von Pauline Dohmen 
Stoffe: My way by jolijou petrol/ Bündchen & Uni-Jersey - Swafing

*Werbung*
*Die Stoffe wurde mir von Swafing zur Verfügung gestellt*
*Verlinkt bei: Freutag*

Dienstag, 22. Mai 2018

"Kurzes Schwarzes" zum Blogger- bye bye


Hallo ihr Lieben!!
Ich melde mich noch mal, bevor ich hier zum 25.5. die Segel streiche. :(
Ja, auch ich werde meinen Blog erst mal auf "privat" schalten, das heißt, dass er für alle (außer mir) erst mal nicht mehr sichtbar sein wird.
Hoffentlich wird es nur eine kurze Bloggerpause werden, aber dieser ganze DSGVO - Kram ist für mich hier bei Blogger erst mal nicht umsetzbar.
Man liest natürlich auch recht viel, über die "bösen" Abmahnanwälte die ab dem 25. ihr Unwesen treiben und horrende hohe Strafgelder einfordern, wenn irgend etwas nicht der neuen Datenschutzgrundverordnung entspricht. Dieses Treiben werde ich mir nun erst mal offline mit ein bisschen Abstand anschauen.
Aber vielleicht wird Blogger auch noch tätig und setzt hier einiges um, damit das Bloggen hier auch DSGVO- konform wird. Aber das steht alles noch in den Sternen!

Aber nun genug darüber, was ich euch nämlich heute zeigen möchte ist mein neues, kleines schwarzes.... Top, das beim Designnähen für Der Ponyhof entstanden ist.
Schwarz war nie so meine Farbe, aber als ich mir vor einiger Zeit ein schwarzes Kleid genäht habe, was ihr auch HIER auf meinem Blog sehen könnt, bin ich auf den Geschmack gekommen.
Mittlerweile gehört es zu meinen Lieblingskleidern, weil man es so schön zu allem kombinieren kann. Da darf es dann auch mal eine bunte Jacke sein, wie in diesem Fall.

In den Schnitt des Tops habe ich mich schon verliebt, als ich mir die Fashion Style gekauft habe- mich aber nie so richtig ran getraut.



Meist fehlt auch einfach die Zeit um etwas "aufwendigeres" zu nähen. Dann wird es doch nur ein Basic- Schnitt der ggf. etwas abgeändert wird.
Aber dieses Mal habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und es in Angriff genommen.
Der original Schnitt hat ein Futter, das ich allerdings weglassen wollte- da ich es im Sommer meist schöner finde, wenn Kleidung luftig ist.
Also hieß es, erst mal die Anleitung studieren und planen, wie der Schnitt ohne Futter umgesetzt werden kann.
Wie es bei allen Dingen ist- wenn man einmal weiß wie es geht, ist es ganz einfach ;)
Wer auch mit dem Gedanken spielt, dieses Top zu nähen sollte allerdings dringend die Saumlänge an seinen Körper anpassen. Ich habe es bereits um 5 cm verlängert, aber ich finde es hätten auch 10 cm oder mehr sein können.


Auf diesen Fotos sieht man dann auch womit ich das Top kombiniert habe.
Den Rock habe ich schon länger und er ist einer meiner Lieblingsröcke.
Genäht ist er aus einem bedruckten Stretch- Jeans und der Schnitt ist aus der Ottobre woman.
Da der Schlitz  vorne aber beim Laufen oder Sitzen sehr weit aufklappt habe ich ihn bis zur Kante an der sich die Stoffe überlappen, zusammengenäht.



Macht es gut,
und hoffentlich bis bald,
eure Elke

*Der Stoff für das Top wurde mir von Der Ponyhof zum Vernähen eines Designbeispiels zur Verfügung gestellt.*

*Werbung*

Schnitte:
Top: Fashion Style 6/ 2015
Rock: Ottobre woman 5/2016 Rock Herringbone
Stoff vom Top: "Der Ponyhof"

*Verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge

Dienstag, 15. Mai 2018

Mein aktuelles Häkelprojekt: Espadrilles- Sandalen häkeln


Im Frühling und Sommer liebe ich es draußen im Garten zu häkeln- schon allein, weil den ganzen Nähkram rauszuschleppen extrem viel Arbeit ist! ;)
In den letzten warmen Tagen habe ich ein neues Häkelprojekt angefangen und zwar Espadrilles- Sandalen.
Die Sohlen dazu hatte ich schon letztes Jahr gekauft- aber da war ich mir noch nicht sicher ob es gehäkelte oder genähte Schuhe werden sollten.
Nun sind es Häkelschuhe geworden- bzw. bisher ist erst einer fertig!
Das Muster vorne habe ich in einem Häkelbuch gefunden und an meinen Fuß angepasst, die Ferse (die man hier leider nicht sehen kann) habe ich aus der Anleitung von Häkel- Espadrilles aus der Fashion Style 06/2015.
Das schöne dabei ist, dass man sich mustermäßig einfach austoben kann. Mein DIY- Tipp ist: einfach drauf los häkeln- ab und zu am Fuß anpassen und einfach mal "neue" Muster ausprobieren.

Ich werden dann demnächst mal schauen ob die Sandalen auch alltagstauglich sind...

Habt einen schönen Tag,
bis bald
Elke

Verlinkt bei: Creadienstag, Dienstagsdinge, Liebste Maschen