Dienstag, 25. Oktober 2016

Häkeln für Babys- 19 süße Häkelprojekte für die Kleinsten

Heute möchte ich euch einen Kreativratgeber aus dem GU-Verlag vorstellen:

Gräfe und Unzer Verlag/ Fotografin: Mirjam Fruscella

"Häkeln für Babys- kuschelige Maschen für die Kleinsten"
 - von Dorothee Borck, ISBN 978-3-8338-4842-1

Es ist ein recht kleinformatiges Softcover- Buch, welches auch als e-book erhältlich ist, in dem 19 Häkelprojekte für Babykleidung, Spielzeug, Accessoires, Deko und andere Gebrauchsgegenstände vorgestellt werden.
Das Buch und die Fotos sind sehr ansprechend gestaltet und alle Projekte zeitgemäß umgesetzt.
Zu Beginn wird noch auf geeignete Garne und die Maße des Kindes eingegangen.
Die Häkel- Grundtechniken werden anhand einzelner Zeichnungen dargestellt, jedoch kann man alleine mit diesen Bildern kein Häkeln lernen, da zu jeder Masche nur ein Bild vorhanden ist.
Besonderes Extra des Buches ist jedoch eine GU- Kreativ- App, mit der man bestimmte Bilder scannen und dann How-to-Videos aufrufen kann.


Das wollte ich natürlich auch erst mal ausprobieren. Also habe ich im Play- Store die GU- App runtergeladen und dann fing das lustige scannen an.
So lustig wurde es dann allerdings nicht, da es bei mir "eigentlich" gar nicht klappte. Einmal habe ich es geschafft, dass ein Foto gescannt wurde und dann erschienen auf dem Bildschirm mehrere Buttons die man zu weiterführenden Videos anklicken konnte.
Die Idee finde ich wirklich super, nur leider habe ich es danach nie mehr geschafft ein Bild zu scannen.
Für mich ist es allerdings nebensächlich, da mir die Häkeltechniken bekannt sind und mir das Buch sonst sehr gut gefällt.

Im Buch sind unter anderem:

ein Knistertuch,
eine Weste,
eine Kapuzendecke,
eine Wickeljacke,
eine Mütze und Handschuhe,
eine Schnullerkette,
ein Cardigan,
eine Erstlingsmütze
eine Jogginghose etc.

Allesamt wirklich schöne Projekte.

Gräfe und Unzer Verlag/ Fotografin: Mirjam Fruscella

Gräfe und Unzer Verlag/ Fotografin: Mirjam Fruscella

Gräfe und Unzer Verlag/ Fotografin: Mirjam Fruscella

Zu jedem Projekt ist eine Materialangabe und falls nötig eine Maschenprobe mit Skizze und Maßen angegeben. Zudem eine kurze Vorgehensweise, wie das Projekt gehäkelt wird.
Um das Buch auf Herz und Nieren zu testen habe ich als erstes die Schnullerkette daraus gehäkelt. Dazu fand ich die Anleitung sehr gut verständlich, lediglich am Ende, bei der es um das Umhäkeln in einer Kontrastfarbe ging, wäre ich als Anfänger wahrscheinlich nicht schlau geworden. Das fand ich persönlich zu ungenau erklärt.
Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen und ist schon aus einigen Garnresten herzustellen - ein tolles Mitbringsel zur Geburt.
Mein nächstes Projekt aus dem Buch ist auch schon in der Produktion ;). Es ist die wunderschöne Wickeljacke vom Buchcover- sie ist auch der Grund, warum ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin.
Also, Daumen hoch für dieses süße Häkelbuch- auch die (bei mir) nicht funktionierende App tut dem keinen Abbruch.
Ich bedanke mich noch beim GU- Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat und euch noch einen schönen Tag!
Eure Elke









Dieser Post enthält Werbung

Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Häkelliebe

Kommentare: