Sonntag, 22. Juni 2014

Umhäkelte Vase

 Heute zeige ich euch mein erstes "größeres" Häkelprojekt.
Es ist eine Vase, die ich mit zwei verschiedenfarbigen Garnen umhäkelt habe. Sie besteht aus festen Maschen, halben und ganzen Stäbchen. Als Abschluss habe ich den Rand etwas wellig gestaltet.
Dann nur noch ein Zierband anbringen und fertig ist das gemütliche Windlicht.
Die Häkelblume unten im Bild werde ich irgendwann auch noch mal anbringen, sie ist aus der selben Wolle wie der obere Teil des Lichtes.
Es macht wirklich Spaß und ist absolut Anfängertauglich!!
Dafür nehmt ihr euch ein zu umhäkelndes Glas, schlagt so viele Luftmaschen an, dass es als Kreis etwas kleiner ist als der Umfang des Glases. Schließt den Kreis mit einer Kettmasche und dann geht es los mit festen Maschen.
Das Windlicht eignet sich besonders um die Maschen als Anfänger zu üben und man hat dabei ein recht schnelles Ergebnis.

Nach den festen Maschen habe ich erst noch halbe Stäbchen gearbeitet und schließlich ganze und danach eine Luftmasche angeschlagen und eine Masche übersprungen damit die Lücken entstehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen