Freitag, 6. Juni 2014

Nicht nur Stoff lässt sich gut nähen - Einladungskarten nähen!


Auf der Einladungshülle ist eine plüschige Häkelblume.
 Zur Taufe wollte ich eine besondere Einladung basteln. Da basteln aber wirklich nicht so ganz mein Ding ist, kam mir die Idee mit dem Nähen ganz gelegen- kein Verrutschen und stundenlanges Festhalten und trotzdem alles Kleber verschmiert.
Außerdem finde ich die Art mit dem Einschieben der eigentlichen Karte in eine Hülle sehr schön. Auf dem Foto kann man diese leider nicht sehen. Aber oben an der Einladungs - Hülle kann man eine weitere Karte einschieben, die ich noch mit einer Schleife verziert habe. Und auf dieser steht dann der Einladungstext.

Und so gestaltet ihr selber eine (Einladungs-) Karte mit Einschub.

Zuerst schneidet ihr euch aus verschiedenfarbiger Pappe die gewünschte Anzahl an Rechtecken aus.
In diesem Fall ganz links weiß für die Rückseite der Hülle 15x15 cm.
Daneben eine cremefarbene Pappe mit Blumenranken für die Vorderseite 15x15 cm.
Daneben die rosafarbene Pappe für die Vorderseite 10x15 cm.
Ganz rechts weiße Pappe für die Einladung zum hinausziehen. Oben habe ich mit einem Locher mittig ein Loch angebracht für das Schleifenband. Maße für die Karte sind ca. 15x12 cm. Man kann es am Besten an der fertigen Hülle abmessen, wie es mit dem Zickzackstich auskommt.
 Als erstes werden die Bänder an der rosafarbenen Pappe fixiert, damit sie beim Festnähen nicht verrutschen. Das hält ganz gut mit Klebeband an der Rückseite. (Hier die blumige Pappe)
 So sieht das ganze dann von vorne aus.
Jetzt muss dort nur noch die Ziernaht auf dem Samtband angebracht werden. Ich habe mich für ein florales Muster entschieden.
Dann sucht man sich noch eine schöne Schrift für den Spruch und den Schriftzug auf der Hülle aus.
Diese schneidet man aus und klebt sie unter die Blüte.
Ich habe zudem noch eine plüschige Häkelblume angebracht. Wer häkelt kann es ja mal ausprobieren. Für Anfänger nicht sehr einfach, da man überhaupt nicht sehen kann wo man mit der Häkelnadel hin muss. Man häkelt sozusagen blind und das erfordert etwas Übung.
Das ganze kann nun auf die linke Seite der cremefarbenen Pappe geklebt werden, damit es beim Festnähen nicht verrutscht. Genäht habe ich allerdings nur die Mitte, da es später am Rand noch mit Zickzackstich fixiert wird.
 Den Spruch habe ich später auf die Rückseite der Einladungskarte geklebt, zudem mit zwei Fotos meiner Tochter.
In meinem Fall habe ich den Spruch:

Ich werde einen Engel schicken der dir vorausgeht.
Er soll dich auf deinem Weg schützen.

ausgewählt.

So, jetzt nur noch die drei Seiten mit Zickzackstich nähen und die innere Karte beschriften und fertig sind die Karten!
Viel Spaß beim Nacharbeiten!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen