Dienstag, 20. Juni 2017

Ein Jersey- Hemd aus dem wunderschönen joliPineapple von Jolijou


Nun darf ich euch endlich dieses tolle Stöffchen nach dem Design von Jolijou zeigen. Entstanden ist dieses Hemd  á la Jürgen von der Lippe schon Anfang des Jahres, die Farben leuchten so wunderschön und die Ananas mit den Sternen finde ich einmalig! 
Es ist eines der Designs, die exklusiv für das Buch "Klimperklein" von Pauline Dohmen produziert wurden. 
Den Schnitt für dieses bequeme Jersey- Hemd habe ich aus einer Ottobre kids. Jersey finde ich für Kinder einfach viel schöner zu tragen und anzuziehen und trotzdem hat der Schnitt etwas schickes an sich. 


In der Ottobre war das Hemd glaube ich mit Knöpfen vorgesehen- ich habe wieder zu meinen heißgeliebten Jersey - Druckknöpfen gegriffen. Mittlerweile habe ich auch nicht mehr so viel Angst dabei etwas zu versauen ;)
Das Hemd trägt unser kleiner Schatz sogar immer noch, da ich es recht großzügig in der Größe genäht habe.
Den tollen Stoff gibt es zusätzlich in pink und zwei Kombistoffe wurden auch noch produziert- alle Stoffe könnt ihr demnächst bestimmt bei eurem Stoff- Dealer finden ;)
Habt einen schönen Tag!
Eure Elke




Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

*Dieser Post enthält Werbung*

Donnerstag, 15. Juni 2017

Mein neuer Lieblingsbegleiter ;)


Heute zeige ich ein absolutes Herzens - Projekt!
Nachdem ich das Glück hatte, ein riesiges Stoffpaket von Nordlicht Stoffe geschickt zu bekommen um ein Designbeispiel aus sechs verschiedenen Taschen- Stoffen zu nähen, ging es daran zu kombinieren.
Schon vorher hatte ich mich für diesen wunderschönen Schnitt aus dem Buch: "Meine Lieblingstaschen selbst genäht" entschieden. Es ist die, in dem Buch als "Rüschentasche" bezeichnete Tasche- allerdings habe ich sie ohne die Rüschen genäht.
Polina hat einfach ein Händchen dafür die Stoffe wunderschön zusammen zu stellen. Drei Stoffe waren meine "Wunschstoffe" ( Der braune Stepp-Stoff, das rosafarbene Kunstleder der Blume und der Korkstoff) und den Rest hat sie dazu kombiniert und genau meinen Geschmack getroffen. So z.B. den rosafarbenen Rosen- Stoff, den ich für das Futter und die Innenseite der Träger verwendet habe-  er ist ein Traum und passt so gut dazu.


Die meiste Zeit geht bei mir beim Kombinieren der Stoffe drauf- so auch bei der Tasche ;)
Wie oft ich hin und her überlegt habe, welcher Stoff denn nun der Boden sein soll. Ich hatte dafür bereits den Rosenstoff zugeschnitten, mich dann doch noch mal umentschieden und zum Korkstoff gegriffen und nun bereue ich es nicht.


Die Tasche ist ein kleines Raumwunder, an beiden inneren Außenseiten sind drei kleine Einschubtaschen, fürs Handy, Taschentücher, Schlüssel usw... so bleibt es zudem schön übersichtlich.


Ein besonderer Eyecatcher ist die Blume aus Kunstleder mit dem aufgenähten Knopf. Sie besteht aus zwei ausgeschnittenen Kreisen in unterschiedlicher Größe, die an den Rändern zusammen gerafft wurden.


Die Gürtelschnalle wollte ich eigentlich 2nd Hand von einem ausrangierten Gürtel nehmen, aber leider hat sich keiner in der Größe aufgetan, daher ist es doch eine gekaufte geworden.
Nun lasst euch noch von den restlichen Bildern überfluten und ich schaue heute noch bei RUMS vorbei.
Habt einen schönen Tag!
Eure Elke





Alle Stoffe findet ihr im Dawanda Shop von Nordlicht Stoffe:

--> Korkstoff
--> Steppstoff
--> Kunstleder

Verlinkt bei: RUMS

*Dieser Post enthält Werbung*

Mittwoch, 14. Juni 2017

Klimperklein Part III und Designnähen für der Ponyhof



 Lang erwartet wurde das 3. Buch von Pauline Dohmen in der "Nähszene":

"Klimperklein! Nähen mit Jersey für Kinder (Größe 104-164)" 

ist ebenfalls im Frechverlag erschienen und reiht sich optisch in seine Vorgänger ein. 
Dieses Mal stehen die großen Geschwister im Mittelpunkt, oder die, die schon aus den Vorgänger- Büchern rausgewachsen sind ;) 
Was ich wirklich positiv finde ist, dass alle Schnitte im Buch auch in allen Größen im Schnittbogen zu finden sind.  
Nachdem ich vorab schon zwei Schnitte, für die Rezension, zugeschickt bekommen habe, stelle ich euch heute ein komplettes Klimperklein- Outfit vor.
Zum Einen den Drehrock in verlängerter Version und das Unterhemd, in passenden Farben zum Rock- hier getragen als Top.
Die Passform finde ich genau richtig. Auf den Fotos sieht das Top noch etwas locker aus, aber ich habe es auch etwas größer für meine Tochter genäht.

Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert in: 

- "Für Oben" (Oberteile)
- "Für Unten" (Hosen, Röcke, Leggins, Shorts...)
- "Für unten drunter" (Unterwäsche)

auch ein Grundanleitungsteil ist wieder im Buch zu finden. Er ist ähnlich der anderen Bücher die im Frechverlag zum Thema: 'Nähen mit Jersey' erschienen sind und um einige buchspezifische Inhalte ergänzt. 
Es wird wieder:
auf verschiedene Stoffarten hingewiesen, 
wie man Jersey mit der normalen Nähmaschine näht,
auf Grundlagen wie z.B. Schnittmuster, Zuschnitt, Bündchen nähen, Gummizugbund, Einfassen, Taschen, Druckknöpfe etc. eingegangen. 
Auch eine Maßtabelle ist im Buch enthalten, wenn man sich mal nicht so sicher bei der Größenfindung ist. 


Nun aber zu dem Wesentlichen: Den Schnitten! 
Es sind alles sehr alltagstaugliche Basic- Schnitte die viel Spielraum für persönliche Akzente lassen. Es gibt verschiedene Shirts, Leggins, Treggins, ein Skaterkleid, Drehrock, eine Fleecejacke, Collegejacke, Blouson, Hoodies und ein Hoodiekleid etc. und vieles davon sowohl in der Mädchen- als auch Jungen- Ausführung. 
Besonders die Hoodie- Schnitte gefallen mir richtig gut, da werde ich im Winter definitiv noch aktiv werden ;)
Die Schnittmuster auf den Schnittbögen sind sehr übersichtlich und gut zu finden- nicht zuletzt wahrscheinlich auch, weil sie farblich unterschieden werden. 


Jeder Schnitt beinhaltet eine Materialliste und eine gut beschriebene Anleitung, womit das Nacharbeiten auch für Anfänger gut zu meistern ist. 

Zudem wurden für dieses Buch vier Designerinnen gewonnen, die eine exklusive Stoffkollektion entworfen haben, die Swafing produziert hat. Dazu gehören Cherry Picking, Lila- Lotta, Jolijou und byGraziela. Alle Stoffe sind wunderschön, farbenfroh, teilweise auch für Erwachsene geeignet und harmonisch designt. Da ich das Glück habe, Designnäherin für  Jolijou zu sein, werde ich hier demnächst noch eines dieser exklusiven Stoffdesigns vorstellen. 
Nun aber genug geschwafelt ;) 
Das Buch ist top! Zudem wie ich finde zeitlos, denn Leggins, Kleider, Collegejacken und Drehröcke brauchen die Kids doch bestimmt auch noch in fünfzig Jahren, oder?! ;) 
Jetzt dürft ihr euch noch das aktuelle Lieblingsoutfit meiner Tochter anschauen!







Die Stoffe wurden mir übrigens von 'Der Ponyhof' für dieses Projekt zur Verfügung gestellt. Was besonders toll an dem Baumwolljersey von Blaubeerstern ist, das am Rand mehrere Libellen und einige kleine Blumen als Applikationsvorlage aufgedruckt sind.
Den Libellenjersey findet ihr HIER im Shop und den passenden rosafarbenen Jersey HIER.
Ich habe hier übrigens zum ersten Mal ein passendes Set aus Ober- und Unterteil genäht und beschlossen, das mal öfter zu machen- sieht richtig toll zusammen aus!
Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick ins Buch verschaffen und bedanke mich noch beim Frechverlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!
Eure Elke


Verlinkt bei: AfterWorkSewing

*Dieser Post enthält Werbung*

Dienstag, 30. Mai 2017

Mein Wohlfühl- Rock


Ich habe mir ein ganz tolles Wohlfühl- Teil genäht. Einen schönen, weiten Rock aus Baumwolle, mit tiefen Taschen in den Seitennähten.
Zudem habe ich mir diesen schön schlichten Stoff beim Ponyhof für dieses Projekt aussuchen dürfen: square Dots in Jeansblau, zum Stoff geht es HIER.
Genäht habe ich einen Rock aus einer älteren Fashion Style, der oben auf ein breites Gummiband genäht wird.
Alle 3 cm setzt man Steppnähte auf das gedehnte Gummiband, wodurch tolle Falten entstehen und das Reißverschluss - einnähen überflüssig wird.


Der Rock ist ideal bei den momentan warmen Temperaturen, richtig angenehm zu tragen und zudem auch schnell genäht.
Das einzige, das etwas Zeit in Anspruch nimmt ist das Aufsteppen der Nähte auf das Gummiband.
Nun lasse ich die Bilder sprechen und hüpfe noch mal schnell bei einigen Linkpartys vorbei.
Habt einen schönen Abend!!
Eure Elke




*Dieser Post enthält Werbung*

Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

Freitag, 26. Mai 2017

Wie ein Käfer...




Seit einiger Zeit ist in der Nähwelt der reinste Musselin- Hype ausgebrochen. Wer zu Beginn noch gedacht hat, "Wie toll, dann kann ich ja demnächst schöne Spucktücher für meinen Zwerg selber nähen..." der wurde schnell eines Besseren belehrt, denn nicht nur für Spucktücher werden sie verwendet. 
Ich bin ja lange eisern geblieben, aber als ich dann diesen Musselin- Stoff im hiesigen Stoffgeschäft gefunden habe und auch noch in diesem tollen mint mit Sternen, habe ich ihn dann doch mitgenommen. 
Für eine schöne Sommerhose sollte er sein - verwendet habe ich einen Schnitt aus der Ottobre kids, der zwar eigentlich für Jerseystoffe ausgelegt ist, aber ich habe mal eine Nummer größer genäht und die Hose passt genau. 
Am Hosensaum wollte ich keine Bündchen, daher habe ich die Beine etwas verlängert und unten Gummibänder eingenäht. 
Das tolle an der Hose ist, das sie aus nur einem Schnittteil besteht und wirklich ratz-fatz genäht ist. 
Bin nur mal gespannt wie strapazierfähig Musselin ist, da unser kleiner Schatz im Moment schon sehr viel unterwegs ist...


 Das Oberteil ist ein Schnitt aus dem Buch: "Nähen mit Jersey- Kinderleicht" von Pauline Dohmen.
Passender könnte auch der Stoff nicht sein, denn so wie die kleinen Käferchen auf dem Shirt ist auch unser Käfer hier im Gras unterwegs ;)
Genießt auch ihr die, endlich schönen, warmen Tage im Garten, am See, im Park, Balkon...?
Lasst es euch gut gehen!
Ich schaue noch mal kurz bei einigen Linkpartys vorbei!
Bis bald,
eure Elke





Verlinkt bei: Freutag, Lillestoff

Mittwoch, 10. Mai 2017

Juna- meine 1. genähte Handtasche!


Schon lange schlummerte in mir der Wunsch eine Handtasche zu nähen.
Aber da mich meist das Aufbügeln von Vlies ziemlich nervt (also generell bügeln ;) ) schreckte ich dann doch jedes Mal davor zurück.
Dabei habe ich sogar zwei Taschen- Schnittmuster- Bücher zu Hause, die wirklich toll sind und ich habe noch nie etwas daraus genäht.
Dann kam vor kurzem von Frau Scheiner der Aufruf zum Probenähen für diese tolle Schultertasche. Ich habe mich sofort in den Schnitt verguckt und mich prompt beworben. Zwischenzeitlich kam noch der Gedanke, ob ich das denn wohl auch in der kurzen Zeit hinbekomme!?
So ganz Taschen- näh- unerfahren bin ich zwar nicht, aber ich muss mich da doch erst mal etwas einarbeiten. Wie ist das mit den Taschenringen? Was gehört wo hin, wie nähe ich das mit dem Schieber, wo muss das Futter dran... usw.
Aber am aller- aller schwierigsten war die Stoff- Zusammenstellung. Da ich zu Hause auf keine Taschenstoffe zurückgreifen kann musste ich alles besorgen. Im hiesigen Stoffladen gefiel mir nichts so richtig.... - also online bestellt. Dann kam auch noch eine falsche Lieferung und ich musste umplanen, was ich wirklich schade fand. Das graue Kunstleder sollte nämlich eigentlich schlammfarbenes Kunstleder sein und ich glaube, das hätte mir wesentlich besser gefallen.



Trotz allem liebe ich meine neue Tasche und bin megastolz auf das Ergebnis. Meine Juna hat zwar etliche Fehlerchen und einiges passt vorne und hinten nicht, aber dafür 100% selfmade ;)
Am Reißverschluss vorne habe ich noch zwei Holzperlen und eine Quaste angebracht- und ganz zufällig hat die Quaste auch genau den Farbton wie der Reißverschluss. Manchmal hat man auch einfach Glück ;)


Die Tasche selber ist schon ziemlich groß. Da passt einiges hinein- als Mama von drei Kindern schon durchaus praktisch!

Während des Probenähens sind so viele schöne und ganz unterschiedliche Taschen entstanden, da lohnt sich ein Blick ----> HIER geht es zu den Probenähergebnissen.
Und HIER findet ihr noch weitere Infos zum Ebook und die Anleitung.

Das Ebook bekommt ihr übrigens HIER bei Dawanda, oder HIER bei Makerist.

Nun schaue ich noch mal mit meiner neuen Tasche bei RUMS vorbei
und wünsche euch einen schönen Tag!
Eure Elke





*Dieser Post enthält Werbung*

Verlinkt bei: RUMS

Donnerstag, 4. Mai 2017

Cardigan von Lillesol & Pelle trifft auf Viskose- Bluse

Nach etlichen, genähten Kleidungsstücken in meinem Kleiderschrank ist mir mal aufgefallen, dass mir grundsätzlich einige Basics zum Kombinieren fehlen. Diese habe ich bisher oft gekauft, aber da ich bei gekaufter Kleidung echt kritisch geworden bin, was die Qualität betrifft, bin ich zur Zeit auch etwas mehr mit Uni- Stoffen beschäftigt ;)
Der neue Cardigan - Schnitt von Lillesol & Pelle wirkt zudem, trotz, dass ich ihn aus einem Sweat genäht habe, richtig schick.
Ein breiter Kragen verläuft über die gesamten Außenkanten des Cardigans, wobei man sich auch noch entscheiden kann, zwischen dieser breiten Variante und einer schmalen. Die Größe des Cardigans bleibt dabei jedoch identisch.
Aber dadurch hat man schon einen höheren Stoffverbrauch als üblich. Ich komme meist mit 1,50m für ein Oberteil aus, hier hat es nicht ganz gereicht, ich glaube 1,60m brauche ich locker dafür, vielleicht war es sogar noch mehr.
Daher konnte ich nicht meinen vorgesehenen Stoff vernähen, was ich aber im Nachhinein gar nicht so schlimm fand - ich glaube dieser hier ist noch viel schöner für den Cardigan.
Der Sweat ist aus 100 % Baumwolle - daher auch nicht dehnbar - empfehlen würde ich aber Stoffe zu vernähen die zumindest minimal dehnbar sind.


Kombiniert habe ich den Cardigan mit einer Viskose- Bluse- ein Schnitt aus der aktuellen Ottobre woman. Für mich wieder mal eine kleine Herausforderung, weil ich Viskose schon recht knifflig bei der Verarbeitung finde. Aber da der Ausschnitt auch noch mit einem Gummiband gerafft wird fallen einige Verarbeitungsfehler nicht weiter auf. Und den Rest erledigt das Bügeleisen ;)


Zudem habe ich gemerkt, wenn man ein wildes Muster verarbeitet fallen bestimmte Ungenauigkeiten auch gar nicht auf.
Ich bin sehr zufrieden mit der Viskose - Bluse und nach so vielen Jersey- Klamotten die in meinem Kleiderschrank schlummern möchte ich endlich mal wieder was anderes!
Ach ja, den Cardigan habe ich übrigens mit einem Knebelverschluss versehen- so kann man ihn, wenn man denn möchte auch schließen.
Da dieser Cardigan richtig schnell zu einem so schönen, schicken Ergebnis führt und eine tolle Passform hat, hat er es in meine Ebook- Tips geschafft. Alle weiteren Tips findet ihr rechts unter den Labels ----->

Wer nun auch gerne einen solch tollen Allrounder im Kleiderschrank haben möchte der findet HIER das Ebook.
Habt einen schönen Tag,
eure Elke



* Dieser Post enthält Werbung *

Verlinkt bei: RUMS